By Evil Twin Comics

Show description

Read or Download Action Philosophers! 08 - Senseless Violence Spectacular - February 2007 PDF

Best other social sciences books

People, Population Change and Policies (Vol.2)

This two–volume paintings provides social solidarity and demographic demanding situations which are linked to low beginning charges and inhabitants growing old. It does so from the point of view of electorate and key coverage actors. The paintings analyses peoples' attitudes approximately demographic traits and expectancies in the direction of deepest networks and public regulations.

Additional info for Action Philosophers! 08 - Senseless Violence Spectacular - February 2007

Example text

Diese Art der Erklärung hätte Freud als Aberglauben bezeichnet. Wie sieht es mit der fremden Frau in der fremden Stadt aus, war sie eine Ursache dafür, daß Ossipow den Zug versäumt hat? Spürte er ihre Nähe, ihre Anziehungskraft, ihr Feld? Angenommen, spätere Forschungen würden ergeben, daß eine irgendwie geartete Aura eines Menschen auf solche Weise wirken könnte, dann wäre auch der Ort des Geschehens nicht mehr zufällig. Nach derzeitiger naturwissenschaftlicher Erkenntnis erscheinen Dinge als zusammenhanglos und zufällig, die es vielleicht in Zukunft nicht mehr sind.

Schüler: Sagen das denn nicht alle Leute? Sokrates: Und du, glaubst du so einfach, was die Leute daherreden? Schüler: Warum sollte ich das nicht? Sokrates: Weißt du nicht, daß normalerweise ein Mensch dem anderen nachredet, ohne sich selbst zu vergewissern, ob das sinnvoll ist? Schüler: Stimmt es also nicht, daß du viel weißt? Sokrates: Woher sollte ich denn mein Wissen haben? Schüler: Wie kommst du darauf, daß gerade dies die Frage war, die ich dir stellen wollte? Sokrates: War es wirklich nur dies, was du mich fragen wolltest?

Sokrates: Habe ich dir denn ein einziges Mal wirklich geantwortet? Schüler: Kann eine Frage auch eine Antwort sein? Sokrates: Ja. 45 Daß die Sonne jeden Morgen aufgeht, kann man nicht beweisen ... aber widerlegen. Was haben wir davon? 6. RUNDWEG Schrittweise in Richtung Wahrheit Wegweiser: Schritt. Von der Amöbe zu Einstein ist nur ein KARL POPPER (1902 - 1994) Ist solch ein Satz nicht ärgerlich? Unser ganzes raffiniertes Denksystem soll im Prinzip nicht anders funktionieren als das einer Amöbe, nur eben um einen Schritt komplizierter?

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 5 votes